Rückblick auf das Rahmenprogramm und den Shettyabend der JHV 2019 in Hameln

Die diesjährige Jahreshauptversammlung wurde, wie bereits jahrelang bewährt, wieder von der Beiratssitzung eingeläutet. Vom schönen Grohnder Fährhaus aus starteten der Bundesvorstand, der Beirat und bereits eingetroffene Mitglieder und Angehörige zusammen in Richtung Hamelner Innenstadt.


Pünktlich um 16 Uhr ging die Rattenfänger Stadtführung dann auch los.
Und sie startete alles andere als typisch!
Anstatt eines klassisch bekannten Guides kam ein bunter Mann mit Federhut und Flöte Beine schwingend um die Ecke.

Die rund 30 Interessierten waren begeistert. Trotz grauen Himmels und frischem Wind waren alle Neugierigen nun noch gespannter – und wurden bei weitem auch nicht enttäuscht:
„The Pied Piper of Hamelin“, wie der Stadtführer genannt wird, entführte die Gruppe auf eine spannende Erkundungstour durch Hameln ganz den Spuren der alten Sage nach. Von dem Ursprung der Geschichte über dazugehörige, sehenswürdige Architektur bis hin zum rätselhaften Ende des Mythos nahm er die Gruppe mit auf eine kleine Zeitreise.
Zum Abschluss gab es für die gutgelaunten Teilnehmer noch ein kleines Erinnerungspräsent.

Nach kurzer Erholungspause startete anschließend um 19 Uhr der angekündigte Shettyabend.
Alle Teilnehmer der Stadtführung und auch noch weitere Mitglieder trafen sich fröhlich gestimmt im großen Saal des Grohnder Fährhauses. Noch vor dem oft gelobtem, leckeren Essen saßen alle zusammen und unterhielten sich angeregt. Sei es Zucht, Turnier oder eine ganz andere Geschichte mit dem kleinen Vierbeiner, überall hörte man begeisterte Liebhaber erzählen.
Der Abend wurde spät und zwischen intensiven Gesprächen und lautem Lachen hatten alle Anwesenden einen tollen Shettyabend!

Auf ein tolles nächstes Jahr,

Janine Gützkow

-Presse- und Öffentlichkeitswartin

Schreibe einen Kommentar