Bericht zur JHV am 15.03.2020 in Emmerthal

Auch in diesem Jahr fand die Jahreshauptversammlung im Grohnder Fährhaus in Emmerhal statt, trotz der momentan schwierigen Situation wurden wir sehr nett empfangen und bestens versorgt.
Alle Teilnehmer waren sich der außergewöhnlichen Situation bewusst und haben die Abstandsregeln sehr gut eingehalten.

Der 1. Vorsitzende, Sieghard Schöneberg, eröffnete die Versammlung pünktlich um 9.30h mit der Begrüßung der Mitglieder und Gäste.

Das Protokoll der letzten Versammlung wurde einstimmig genehmigt.

Vor dem Bericht des Vorstandes erhoben sich die Anwesenden zum Gedenken an verstorbene Mitglieder.

Im weiteren Verlauf informierte Herr Schöneberg über die erfreuliche Mitgliederentwicklung, wie auch im Vorjahr können wir hier einen positiven Trend beobachten. Zum 01.01.2020 hat die IG Shetland 287 Mitglieder, 97 davon in der Jugendgruppe.

Im Vorfeld hatten wir die zu ehrenden Mitglieder wieder persönlich zur Versammlung eingeladen, sehr viele waren dieser in diesem Jahr nicht gefolgt. Janine Gützkow konnte immerhin 3 Ehrungen an Vertreter überbringen, die später von den RG Vorsitzenden persönlich vorgenommen werden.

Natürlich ehrten wir in diesem Jahr auch wieder die Rankingsieger und erstmals auch die Champion-Jäger. Da auch von denen nur wenige anwesend waren, entschieden wir uns die Ehrungen auf Veranstaltungen im laufenden Jahr vorzunehmen.

Herr Schöneberg erwähnte die vielen und abwechslungsreichen Veranstaltungen in der IGS und den einzelnen RG´s und lobte die große Resonanz darauf. Unter anderem waren wir auf 3 Messen präsent, waren auf beiden FN-Bundesschauen mit Infoständen vertreten, es gab wieder das Fahrerlager, den Shetty-Sporttag und auch das „Werberennen“ im Rahmen der Rennwoche, Kutschfahrten und Wanderungen. Die RG´s sind sehr aktiv und haben auch für 2020 schon viele Pläne.

Allerdings wird es in 2020 kein Jugendcamp geben, dafür planen wir wieder am British Weekend teilzunehmen, das Fahrerlager auszurichten und auch viele Tourstationen zu veranstalten. Für das Shetty-Festival planen wir eine Europaschau für Deutsche Pardbretshetlandponys auszurichten.

Der Vorstand saß 4x an unterschiedlichen Orten zusammen um Vereinsformalitäten abzuwickeln, Bundesveranstaltungen zu planen und andere vereinsinterne Angeleigenheiten zu regeln. Zusätzlich gab es in 2019 3 Arbeitssitzungen und 2 Beiratssitzungen.

Der 1.  und der 2. Vorsitzende nahmen auch wieder an der AGP-Tagung teil, an der Sitzung des Rasseparlaments nahm Torsten Kipp als Vertreter der IG Shetland teil.

Ein weiteres positives Ergebnis zeigte der Kassenstand, der auch in 2019 erhöht werden konnte und uns nun Möglichkeiten gibt über Investitionen nachzudenken.

Die Berichte aus den RG´s bestanden weitestgehend aus den in der letzten Shetty-Info veröffentlichten Jahresberichten, bereits feststehende Veranstaltungen wurden und werden kontinuierlich im Terminkalender auf der HP der IG Shetland veröffentlich.

In der RG Schleswig-Holstein/HH gab es nach vielen Jahren einen Führungswechsel, Hans Kölling stellte sich nicht wieder zur Wahl und gab den Posten des RG Vorsitzenden an Sven Karlsson ab.

Der vom Vorstand erstellte Jahresvoranschlag wurde entsprechend der Planungen angepasst und der Versammlung erläutert, am Ende wurde auch dem ohne Gegenstimme zugestimmt.

Zur Wahl standen in 2020 der Posten des 1. Vorsitzenden und der des Presse- und Öffentlichkeitswartes, sowohl Sieghard Schöneberg als auch Janine Gützkow stellten sich wieder zur Wahl. Beide wurden wiedergewählt und nahmen die Wahl auch an.

Bei den Kassenprüfern schied Verena Troch turnusgemäß aus, hier wurde Anna-Virginia Kühne aus der Versammlung vorgeschlagen, auch sie erklärte sich bereit das Amt anzunehmen, was sie nach einstimmiger Wahl auch tat.

Es lagen der Geschäftsstelle 3 Anträge vor, die hier zur Abstimmung gestellt wurden.
Zum einen soll ein langjähriges Mitglied, das sich sehr um die IGS verdient gemacht hat zum Ehrenmitglied ernannt werden. Der Vorstand hatte einen Antrag auf Satzungsänderung gestellt, die entsprechenden Punkte wurden mit der Einladung zur Versammlung vorgestellt und konnten dann in einem Block zur Abstimmung gestellt werden.
Weiterhin wurde die Zusammenlegung der RG Hannover und der RG Weser-Ems zur RG Niedersachsen beantragt. Alle Anträge wurden von den Mitgliedern einstimmig angenommen. Der Vorstand berief Alina Scheibner zu kommissarischen Vorsitzenden der neuen RG und Henning Müller zu ihrem kommissarischen Stellvertreter.
Aus der Versammlung kam noch die Frage eines Zuschusses für die Teilnahme an der Europaschau in Frankreich. Nach Prüfung wurde entschieden, dass es die Möglichkeit gibt einen Zuschuss über 20,00€ für die Teilnahme mit mindestens einem Pony an der Europaschau zu beantragen.

Weitere Anträge lagen nicht vor.

Herr Schöneberg schloß die Versammlung um 13.40h und wünschte allen eine gute Heimfahrt und weiterhin Gesundheit.

B. Warnecke