Dressuraufgaben für das Shetty-Festival

Wir haben die Dressuraufgaben für das Shetty-Festival eingestellt.

Die Aufgaben müssen auswendig ausgeführt werden.

Für die Führzügelreiter gibt es auch in diesem Jahr keine Aufgabe, da werden die Figuren vom Richter angesagt.

 

Info zur Anzahl der max. Starts pro Pony

Die Ausschreibung zur IGS-Tour sieht vor, dass für jedes Pony die Anzahl der Starts pro Station begrenzt ist. Dies erfolgt aus Tierschutzgründen, um einer Überbelastung vorzubeugen.

Sollte es sich durch eine Unachtsamkeit des Starters, durch Ponywechsel oder Nachnennung ergeben, dass in Summe mehr als die erlaubten 5 Starts durchgeführt wurden und dies ist vor Ort nicht rechtzeitig aufgefallen, hat der Vorstand beschlossen, per Losverfahren bei überzähligem Start dieses Ponys eine Eintragung aus der Gesamtwertung zu streichen.

Im Wiederholungsfall wird die beste Gesamtplatzierung dieses Ponys gestrichen.

 

Wir gehen davon aus, dass alle Teilnehmer grundsätzlich Willens sind, die Startanzahl korrekt zu addieren.

Info für unsere Tourteilnehmer

Bei der großen Anzahl von Startern in der IGS-Tour 2018 (derzeit über 500 Einträge) ist es sehr wichtig, dass die Teilnehmer bei der Überweisung der Nenngelder die Vorgaben der Ausschreibung einhalten.

Wir empfehlen im Verwendungszweck der Überweisung folgenden Text:

„Startgebühr für Orthausen: 5001, 5002, 5003, …“ (= Startnummer) 

oder

„Eintragungsgebühr zur P1: Maxi Muster mit Shettylein“.

Überweisungen, die dem jeweiligen Starter nicht eindeutig zugeordnet werden können, werden wir als Spende verbuchen.

Nach Klärung einer diesbezüglichen Irritation fällt ab dem 9. Tag vor der jeweiligen Tourstation die Nachnenngebühr an.

Vielen Dank an Alle, die uns durch geeignete Einträge die Bearbeitung der Nennungen erleichtern.